Goellersbachpfarren.at

Unser letzter Pfarrbrief zum Download als PDF >>>>> Pfarrbrief

Pastoralkonzept – gemeinsam in die Zukunft blicken

Am Samstag, dem 16. März haben knapp 35 Menschen aus unseren 5 Pfarren miteinander Leitsätze für unsere fünf Pfarren formuliert.

Was wollen wir und was sollen wir als Göllersbachpfarren?

 

  1. Wir wollen die Botschaft Jesu mit Freude und Begeisterung glaubwürdig im Alltag leben und spürbar machen.
  2. Wir wollen für Menschen zugänglich sein und ihnen Raum geben.
  3. Wir wollen uns mehr für Jugendliche öffnen und …
  4. Wir wollen uns von Jesus berühren lassen – offen für die spirituelle Sehnsucht der Menschen

 

Diese vier Leitsätze sollen in den Pfarrgemeinderäten besprochen und beschlossen werden. Sie sollen uns in den nächsten Jahren als Zielformeln begleiten. Sie sollen uns anregen und anfragen für unser Tun und Planen in den Pfarren.

Danke an alle die auch an der Pfarrumfrage teilgenommen haben! Die Ergebnisse dieser Umfrage sind natürlich auch berücksichtigt worden!

am 15.04.2019 um 8:04

[ nach oben ↑ ]

 

Bibel-teilen

am 29.03.2019 um 11:30

[ nach oben ↑ ]

 

“Bei Jesus Jünger werden”

 

Auf dem Fastentuch wird der Weg Jesu durch Schwierigkeiten und Widerstände hin zum Sieg vor Ostern dargestellt: er lässt sich davon nicht abbringen und bleibt seinem Lebensauftrag treu.
Christ sein heißt auf Jesus schauen und von ihm lernen. Er zeigt den Weg. Wer bei Jesus lernt, wird sein Schüler, seine Schülerin, oder wie es im Neuen Testament heißt, sein Jünger, seine Jüngerin.
In einem Wortspiel: Wer bei Jesus in die Schule geht, wird jünger, d.h. lebendiger, kraftvoller und beweglicher.
In der Fastenzeit besonders wollen wir uns bei Jesus Anregungen holen, uns von ihm verändern lassen. Eine Möglichkeit für diese 40 Tage: jeden Tag ein Wort aus der Bibel lesen und bedenken, und in eine Tat oder einen Gedanken einfließen lassen.
Z.B. die Wochenworte aus dem Pfarrblatt!

Worte für die Woche
1. Woche: Jesus antwortete: “Vor dem Herrn, deinem Gott, sollst du dich niederwerfen,
ihm allein sollst du dienen.”
Lk 4,8
2. Woche: Während Jesus am Berg betete, veränderte sich das Aussehen seines Gesichtes,
und sein Gewand wurde leuchtend weiß.
Lk 9,29
3. Woche: Gott rief Mose aus dem Dornbusch zu: “Mose, Mose!”
Er antwortete: “Hier bin ich!”
Ex 3,5
4. Woche: Ich will aufbrechen und zu meinem Vater gehen und zu ihm sagen:
“Vater, ich habe mich gegen dich und den Himmel versündigt
.” Lk 15
5. Woche: “Auch ich verurteile dich nicht. Geh und sündige nicht mehr!” Joh 8,11b
Palmsonntag: “Vater, wenn du willst, nimm diesen Kelch von mir!
Aber nicht mein, sondern dein Wille soll geschehen.”
Lk 22,42
Ostersonntag: “Was sucht ihr den Lebenden bei den Toten?
Er ist nicht hier, er ist auferstanden!”
Lk 24, 5b.6a

am 13.03.2019 um 0:28

[ nach oben ↑ ]

 

Familienfasttag und Geburtstagsmesse

In Göllersdorf feierten wir am ersten Fastensonntag den Familienfasttag und gleichzeitig die
Geburtstagsmesse im März.
Der Gottesdienst wurde von Frauen gestaltet. Zelebrant war der Generalsekretär der Österreichischen Bischofskonferenz DDr. Peter Schipka.
Die musikalische Umrahmung übernahmen Katharina Effenberger und Verena Schüller mit Gitarre und Querflöte.
Erfreulich war auch, dass zwölf MinistrantInnen und viele andere Kinder den Gottesdienst mitfeierten.

Im Anschluss waren alle zum Fastensuppen-Essen in den Pfarrsaal eingeladen. Hier wurde auch ein kurzer Film über das Projekt in Tansania gezeigt, wo die Partnerorganisation WODSTA (Women Development for Science and Technology Association) die Frauen lehrt, Energiesparöfen aus lokalen Materialien herzustellen und mit ebenso selbst produzierten, ökologischen Briketts zu befeuern.

Mit einer Spende von zwanzig Euro ermöglichen wir z.B. fünf Frauen die Teilnahmen an einer Ausbildung zur Energiesparöfen-Produzentin.

Ein Danke allen SpenderInnen, den Suppenköchinnen und allen, die mitgeholfen haben und auch beim Gottesdienst mitgewirkt haben.

Text: Gerti Schießwohl
Fotos: Maria Mitterhauser, Gitti Pfeifer

 

am 12.03.2019 um 15:16

[ nach oben ↑ ]

 

Stellenausschreibung Pfarrsekretär/in für Göllersbachpfarren

Pfarrverband Göllersbachpfarren sucht

Pfarrsekretär/in

Mit Ende des Jahres 2019 wird die langjährige bewährte Pfarrsekretärin Helga Kradjel in Pension gehen. Deshalb suchen wir für die Pfarrkanzlei eine neue Pfarrsekretärin/ einen neuen Pfarrsekretär.

Stellenausschreibung


Göllersbachpfarren – Pfarrsekretär/in

Die Göllersbachpfarren suchen ab 1. September 2019 eine/n Pfarrsekretär/in im Ausmaß von

20 Wochenstunden.

Tätigkeitsbereich:

  • Bürotätigkeit und Büroorganisation
  • Allgemeiner Schriftverkehr
  • Terminkoordination
  • Parteienverkehr, Kommunikation im Pfarrbüro (Kontakt mit Besuchern und Telefondienst)
  • Matrikenverwaltung (DKD)
  • Finanzverwaltung inklusive Buchhaltung
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Kooperation mit Pfarrer, haupt- und ehrenamtlichen MitarbeiterInnen

Anforderungsprofil:

  • Fundierte EDV-Kenntnisse mit Office-Anwendung (Word, Excel, Outlook)
  • kaufmännische Ausbildung und Berufserfahrung
  • Verfügbarkeit mindestens 4 Tage die Woche
  • Identifikation mit dem christlichen Glauben und den Aufgaben und Zielen der katholischen Kirche
  • Christliche Lebenseinstellung
  • Selbstorganisation und Teamgeist
  • Kommunikations- und Kontaktfähigkeit, Sozialkompetenz
  • Zuverlässigkeit und Verschwiegenheit, Loyalität
  • Flexibilität und Einsatzbereitschaft
  • Wohnsitz in den Göllersbachpfarren von Vorteil (Dienstort Göllersdorf)

 

Bezahlung nach der Besoldungsordnung der Erzdiözese Wien je nach Qualifikation und Vordienstzeiten. Siehe www.zentralbetriebsrat.at unter Dienstordnung

 

Einschulungszeit bis Ende des Jahres

Ihre Bewerbung richten Sie bitte schriftlich bis spätestens 30. Mai 2019 an:

Dechant Dr. Michael Wagner

Pfarrgasse 33

2013 Göllersdorf

E-Mail: Michael.Wagner@katholischekirche.at

am 23.02.2019 um 15:50

[ nach oben ↑ ]

 

 

Kirchturm in Göllersdorf muss saniert werden – Spenden steuerlich absetzbar

Aufgrund lockerer Gesimsteile am Kirchturm in Göllersdorf und notwendiger Erhaltungsarbeiten an der Kirchturmverblechung muss eine Sanierung der Turmes angegangen werden. Weil dazu ein Gerüst notwendig ist, ist es wirtschaftlicher, auch die Fassade des Turmes zu renovieren.

Wir ersuchen wieder um Ihre Mithilfe. Die Erzdiözese übernimmt 1/3 und stellt ein zinsenloses Darlehen für 1/3 zur Verfügung, trotzdem bleibt ein großer Teil bei der Pfarre, in der geschätzten Höhe von 100.000.- € (Anzahlung zu Beginn und Rückzahlung des Darlehens). Ca. 35.000.-€ sind schon angespart durch Flohmarkt und andere Märkte, Kranzspenden, Pachteinnahmen,…

Für Spenden gibt es das Konto der Pfarre Göllersdorf bei RAIKA IBAN: AT28 3232 2001 0190 0349      BIC: RLNWATW1322

Außerdem haben wir wieder ein Spendenkonto beim Bundesdenkmalamt eingerichtet. Spenden, die dort eingezahlt werden, sind steuerlich absetzbar. Das Geld, das dort eingezahlt wird und mit dem Aktionscode zugeordnet wird, kommt zur Gänze der Turmrenovierung zugute.

Spenden für den Kirchturm Göllersdorf steuerlich absetzbar

Wir haben wieder ein Konto beim Bundesdenkmalamt eingerichtet, damit Spenden für den Kirchturm Göllersdorf steuerlich absetzbar sind. Aufgrund gesetzlicher Änderungen wird die steuerliche Absetzbarkeit ab jetzt automatisch durchgeführt, wenn Sie Vorname, Nachname und Geburtsdatum laut Meldezettel im Verwendungszweck angeben.

Die Zuordnung zum Projekt Kirchturm Göllersdorf erfolgt durch die Angabe des Aktionscodes „A169.“

 

Steuerlich absetzbare Spenden für den Kirchturm Göllersdorf sind auf folgendem Weg möglich:

 

  1. Überweisung per Telebanking:

Auf das Spendenkonto des Bundesdenkmalamtes

Bundesdenkmalamt 1010 Wien

IBAN: AT07 0100 0000 0503 1050

BIC: BUNDATWW (nur bei Auslandsüberweisungen)

 Im „Verwendungszweck“ geben Sie an:  Vorname, Nachname, Geburtsdatum

                                      UND den Aktionscode A169 (nur dadurch Zuordnung  zum Projekt)

 Die Pfarre erhält nur dann Namen der Spender/Innen, wenn Sie dieser Weitergabe ausdrücklich zustimmen durch ein „J“ nach der Adressangabe im Verwendungszweck. Aus banktechnischen Gründen funktioniert diese Weiterleitung nicht immer.

2. Überweisung mit einem Spendenerlagschein (liegt ab Ende März auf) – dort gibt es ein eigenes Feld für den Aktionscode und die Zustimmung zu einer Weitergabe des Spendernamens am Ende der Adresszeile.

Wir danken für alle Unterstützung im Voraus!!

 

Genaue Informationen siehe auch die Homepage der Pfarre Göllersdorf http://www.goellersbachpfarren.at/

 

Für etwaige weitere Fragen steht Ihnen das Referat für Förderungsangelegenheiten (spenden@bda.gv.at) gerne zur Verfügung. Sie finden weiterführende Informationen und Details auch auf unserer Homepage http://www.bda.at/dossier/19319/SPENDEN-fuer-die-DENKMALPFLEGE.:

am 28.02.2019 um 7:26

[ nach oben ↑ ]