Goellersbachpfarren.at

Unser letzter Pfarrbrief zum Download als PDF >>>>> Pfarrbrief

Dr. Michael Wagner – 30 Jahre Priester

Am 29. Juni 2019 feierten viele Gläubige aus unseren Göllersbachpfarren im Rahmen der Sonntag-Vorabendmesse in Göllersdorf mit unserem Herrn Pfarrer Dechant Dr. Michael Wagner sein 30-jähriges Priesterjubiläum.

Nach seiner Priesterweihe am 29. Juni 1989 im Wiener Stephansdom war Michael Wagner Kaplan in der Pfarre
“Zur Heiligen Familie” in Wien Favoriten, danach Jugendseelsorger in Wiener Neustadt.
1995 folgte der Wechsel in das Wiener Priesterseminar und ab 2000 war er im Propädeutikum Horn in der Priesterausbildung tätig.

In seiner Predigt erwähnte Pfarrer Wagner, dass er über die roten Fäden, die sich durch sein Leben ziehen, staunt.
Er lernte in der Volksschule schon Französisch, weil es der Wunsch seiner Mutter war, Französisch zu können und es wird dann eben zur Chance, in Frankreich zu studieren. Er konnte die Sprache so gut, dass er französischen Erstkommunionunterricht erteilen konnte.
Weiters verbrachte er während des Studiums drei Monate auf Bibelschule in Israel und dann soll im Propädeutikum eine Bibelschule in Israel stattfinden und man konnte auf seine Erfahrungen zählen. Elfmal war er mit den Studenten in Israel und konnte dort auch sein Französisch gut nutzen.
Weiters hatte er schon in der Jugendseelsorge mit Exerzitien im Alltag zu tun und es folgte eine Ausbildung und er ist jetzt in der Exerzitienbegleitung tätig.
Er promovierte im Fach Kirchengeschichte und daraus ergaben sich Vorlesungstätigkeiten bei den Theologischen Kursen.
Und so gibt es unzählige “Zufälligkeiten” in denen Gott führt und leitet.

Seit 1.9.2014 ist Dr. Michael Wagner Moderator der Göllersbachpfarren, vorher war er schon von Februar 2012 bis August 2013 neben seiner Tätigkeit im Propädeutikum Provisor in unseren Pfarren. Seit 1.9.2018 ist er auch Dechant des Dekanates Hollabrunn.

Eine Kerze mit seinem Weihespruch “Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben” und eine “Schatztruhe” mit Spenden für die Schule der Salvatorianerinnen im Heiligen Land wurden ihm zum Dank überreicht.
Die Heilige Messe wurde von einem Chor unter der Leitung von Dominik Sommerer mitgestaltet. Auch zahlreiche Minis feierten mit.

Der Zwillingsbruder Martin war ebenfalls unter den Messbesuchern und ein Mini verriet dies bereits in der Sakristei unserem Herrn Pfarrer mit den Worten:” Ich habe bei der Tankstelle einen Mann gesehen, der hat genauso ausgeschaut, wie du.” Also keine zufällige Ähnlichkeit!

Anlässlich seines 10-jährigen Priesterjubiläums wurde er für das Pfarrblatt seiner Heimatpfarre “Am Schüttel” gefragt: “Was hast du dir erwartet, als du Priester geworden bist?” Seine Antwort:” Ich bin Priester geworden, weil ich gemerkt habe, das will Gott von mir. Mir war wichtig, beim Aufbau von Pfarrgemeinden mitzuarbeiten, in denen Christen versuchen, miteinander das Evangelium zu leben. Das zweite Anliegen, das damit zusammenhängt, war mir, Menschen zu helfen, ihr Leben mit Gott aus dem Glauben zu vertiefen, um in Familie und Beruf als Christ zu leben.”

Jetzt ist er in unseren Göllersbachpfarren da, um viele Menschen in Freud und Leid zu begleiten und mit ihnen den Spuren Gottes in ihrem Leben nachzugehen.
Auch viele bauliche Projekte sind herausfordernd und zu bewältigen.

Bei der Agape im Pfarrhofgarten konnte er zahlreiche Glückwünsche entgegennehmen. Für die Gemeinde Göllersdorf gratulierte Frau Vizebürgermeister Annemarie Bauer.

Wir wünschen unserem Herrn Pfarrer alles Gute und Gottes Segen für seinen Beruf und seine Berufung.

Text: Gitti Pfeifer
Fotos: Klaus Sulzer

am 14.07.2019 um 0:42

 

« «    zurück